Gieszellen-Sets "Super-APF System" - Konfigurator

Gieszellen-Sets "Super-APF System" - Konfigurator
€ 6.980,00 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 28 Werktage

Vakuum-Saugpunkte:

Vakuumsystem:

Filtergröße:

Gehäusetyp formseitig:

  • APFS-Set-AS-1
Giesszellen-Sets für sämtliche Vakuum-Systeme, formseitig wahlweise Schnellverschluss- oder... mehr
Produktinformationen "Gieszellen-Sets "Super-APF System" - Konfigurator"

Giesszellen-Sets für sämtliche Vakuum-Systeme, formseitig wahlweise Schnellverschluss- oder Bajonett-Gehäuse für wahlweise d55 oder d75 Super-APF Kartuschen.

Lieferumfang je Set:

  • 2 x Transportkoffer für je x Dexwet Super-APF Edelstahl Permanentfilter Kartuschen (x = Anzahl Saugpunkte je Giesszelle)
  • Wandhalterung, Seegezange, Ersatzdichtungen, Reservekoffer

Weiters je Saugpunkt:

  • 1 x Super-APF Leichtbau-Gehäuse Aluminium formseitig, wahlweise Schnellverschluß oder Bajonettverschluß
  • 3 x Dexwet Super-APF  Edelstahl Permanentfilter Kartuschen d55, wahlweise auch d75

Für Giesszellen-Set Fondarex-VDS wird weiters ein zweites, ventilseitig zu installierendes Filtergehäuse eingesetzt:

  • 1 x Super-APF Leichtbau-Gehäuse ventilseitig, Bajonettverschluß
  • 2 x Super-APF Edelstahl Permanentfilter Kartuschen 5560

Die Super-APF Systemsets für Giesszellen mit 1-4 Saugpunkten von Fondarex, VDS, Bühler Smartvac oder Pfeiffer Vacu2 Vakuumanlagen. Für Fondarex und VDS Anlagen beinhaltet das Giesszellenset auch Gehäuse und Filter für die zweite, ventilseitige Filterebene. Diese ventilseitigen Filter müssen vorbeugend maximal wöchentlich in der Service-Schicht gewechselt werden. Die formseitigen Filter werden ebenso vorbeugend wöchentlich in der Service-Schicht getauscht. Für den Fall eines notwendigen unterwöchigen Filtertausches, wird an der Wandhalterung ein Transportkoffer mit der notwendigen Anzahl frischer Filterkartuschen bereitgestellt.

Die formseitigen Schnellverschluß-Gehäuse werden vom Personal einfach ohne Werkzeug geöffnet und mit den bereitgestellten Ersatzfiltern kann der Filtertausch unter fünf Minuten leicht bewältigt werden. Für die Bajonett-Variante ist an der Giesszelle auch entsprechendes Werkzeug zum Öffnen der Gehäuse bereit zu stellen.

Der einfache und schnelle Zugang zum Filter und der schnelle Tausch bedeuten geringstmöglichen Maschinen-Stillstand. Je nach Emissionsbild der Giesszelle und der Form sind unterwöchig entweder kein, ein oder zwei notwendige Filterwechsel zu erwarten. Die gebrauchten Filtereinsätze werden in den Transportkoffer eingesetzt und der Koffer wird am Schichtende an eine zentrale Service-Stelle gebracht, dort ein frischer Koffer ausgefasst und wieder auf der Wandhalterung an der Maschine bereit gestellt.

An der zentralen Stelle werden die Filter von geschultem Personal geöffnet, gereinigt und wieder zusammengesetzt. Dabei können aus der Begutachtung des Filterbildes der einzelnen Giesszellen wertvolle Rückschlüsse auf den Zustand der Form und anderer Prozesskomponenten gewonnen werden. Präventive oder frühzeitige Fehlererkennung durch Analyse und Bericht von Auffälligkeiten des Filterbildes der einzelnen Giesszellen ermöglicht weitere wirtschaftliche Optimierungen.

Die Schnellverschluss-Gehäuse dürfen nur in Verbindung mit Chillblockern zum Formschluss eingesetzt werden. Bei Metall-Ventilen ist also der Einsatz von Bajonett-Gehäusen vorgeschrieben, um eine entsprechende Sicherheit für den Fall eines kraftvollen Durchschusses zu gewährleisten.

Grundsätzlich gilt für Vakuum-Filter: Je kleiner desto besser, denn je kleiner der Filter desto geringer das Absaugvolumen und desto stärker der Absaugeffekt des eingesetzten Tankvolumens und der Absaugkapazität. Die größeren d75 Kartuschen weisen zwar ein fast doppelt so großes Aufnahmevolumen für die Abscheidung von Fein und Feinst-Partikeln auf. Andererseits ist die Wirkung des Ausblasens des Filters zur Reinigung von Grobpartikeln bei den kleineren Filtern im Betrieb aufgrund des geringeren Durchmessers stärker und dieser Effekt wiegt den Volumenseffekt annähernd aus, sodass beide Größen im industriellen Einsatz zu ähnlichen  maschineninduzierten Tauschintervallen führen. Dennoch sind bei sehr trockenen Prozessen und bei Annäherungen an Minimalmengen-Sprühen jedenfalls der größeren d75 Super-APF Filter empfohlen, da hier die größere Oberfläche nützlich für die Aufnahme von Restmengen von öligen Partikeln in der Emission fungiert, was für die Entfaltung der Filterwirkung relevant ist.

Weiterführende Links zu "Gieszellen-Sets "Super-APF System" - Konfigurator"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gieszellen-Sets "Super-APF System" - Konfigurator"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen